Testbericht Limas Modell 2018 

Testbericht Limas Modell 2018 

Zuerst ein bisschen Theorie: Die Limas Modell 2018 ist eine Babytrage komplett aus Tragetuchstoff. Hier finden laut Hersteller in der Gewichtsklasse von 3 kg bis 15 kg ein neues Zuhause. Ich als Trageberaterin ziehe eher die Proportionen deines Babys in Betracht und nicht das Gewicht. Die Herstellerangaben müssen aber vom Hersteller angegeben werden um Haftungsansprüche einzuschränken. Also auch kleiner Babys und Babys die schon die 15 kg überschritten haben, können mit der Limas getragen werden. Lass es uns einfach ausprobieren.

Erster Eindruck: Die Limas ist gut verarbeitet und ansprechend Designed. Der Steg wo dein Baby sitzt ist stufenlos mit Klett einstellbar. Für Minibabys gibt es noch die Möglichkeit am Hüftgurt das Rückenteil von 38 cm auf 30 cm mit einer Kordel zu verkürzen. Ich finde in den Kollektionen findet jeder immer ein passendes Design. Von schlicht, über bunt bis zu schönen Mustern ist viel dabei. Und bei der Limas kann man beide Seiten verwenden und hat so immer gleich zwei Farben zur Auswahl. Wie praktisch.

Die Träger: Die Träger sind auffächerbar. Damit lässt sich das Gewicht deines Babys gut verteilen und sorgt für Tragekomfort. Selbst nach langen Spaziergängen hatte ich nie Druckstellen oder ein einschneidendes Gefühl. Ganz verliebt bin ich ja in die neuen gepolsterten Träger die seit dem Modell 2018 zum raus und reinmachen dabei sind. Aber auch hier gilt: Alles Geschmackssache. Einige meiner Beratungseltern mögen lieber das Gefühl von leichten Trägern auf den Schultern. Und auch ich muss zugeben, dass ich im Sommer gerne auf Polsterungen verzichten, da ich an gepolsterten Stellen schneller schwitze. Also ausprobieren, kann man ja auch entfernen.

Der Hüftgurt: Der Hüftgurt ist leicht gepolstert und etwas dicker als bei dem Vorgängermodell. Ich habe den Eindruck das dieser Hüftgurt nicht mehr so leicht umknickt bei schwereren Babys. Die Praxis wird es zeigen. Einstellen kann man den Hüftgurt bis zu einer Länge von 140 cm. Die Sicherheitsschlaufe am Ende des Hüftgurtes ist selbstverständlich auch wieder dabei und verhindert das Abstürzten deines Babys wenn der Hüftgurt ausersehen geöffnet wird. Also immer mitbenutzen. Sicher ist sicher.

Die Kopfstütze: Die Kopfstütze ist durch die Kordeln auch stufenlos einstellbar und kann als zusätzliche Stützung des Kopfes dienen oder als Sonnenschutz. Super praktisch sind die laaangen  Bänder an der Unterseite der Kopfstütze. Ich habe die immer benutzt um die Kopfstütze auszurichten wenn mein Minimädchen auf dem Rücken eingeschlafen ist damit der Kopf nicht nach hinten fällt. Auch die Nackenweite ist doch eine Kordel einstellbar. Hier bitte sparsam sein und nur ein bisschen strammer ziehen bei Bedarf. Mit deinen Alltagsbewegungen wird dieser Bereich immer wieder strammer und ohne ein bisschen Spiel wird es schnell zu stramm. 

Fazit: Die Weiterentwicklung ist Limas mit dem Modell 2018 gut gelungen. Ich und einige meiner Beratungseltern waren schon vom Vorgänger begeistert. Ich denke das wird sich mit dem neuen Modell fortsetzen. Schreib mir gerne deine Erfahrungen und berichte wie es dir und deiner Limas Modell 2018 geht.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.